Das Blog des TBG

28. Oktober 2018

Gauliga 2018

Filed under: Gerätturnen — Bianca Kohlbecker @ 13:08

Sehr gute Ergebnisse beim Gauliga-Auftakt

hinten: W10
vorne: W8

Am 14. Oktober startete die diesjährige Gauligasaison mit den Pflichtwettkämpfen in Lichtenau. Hier ging der TB Gaggenau mit vier Mannschaften an den Start. Bei den Jüngsten in der Altersklasse 8 traten Lara Vucetic, Marie Götz, Rebeka Pejic, Elmira Pfaff, Lara Grohs und Maja Jahoda gegen sieben gegnerische Mannschaften an und konnten sich beim Vorkampf den sechsten Platz mit 142,6 Punkten ganz knapp vor dem TB Sinzheim (142,35) sichern. Der TV Bühl 2 gewann den Vorkampf mit 153,85 Punkten. Rebeka Pejic erturnte für den TBG 47,9 wichtige Punkte.
Kristina Bilusic, Tijana Cvetkovic, Antonija Schweikert, Luana Frangella, Anna Gmünd und Ranja Vieru gingen in der Altersklasse 10 an den Start. Am Sprung zeigten die Mädels sehr gute Leistungen und konnten das zweibeste Ergebnis an diesem Gerät für sich verbuchen. Doch am Ende des Wettkampfes landeten sie auf dem undankbaren vierten Platz mit 159,1 Punkten. Sie konnten zwar zwei Mannschaften schlagen, doch mussten auch drei Gegnern den Vortritt lassen. In diesem Wettkampf siegte der TV Bühl 1 (165,95). Beste TBG-Turnerin war hier Anna Gmünd mit 53,2 Punkten.

 

hinten: W14
vorne: W12

In der Altersklasse 12 siegten Jule Mühlchen, Deborah Haupt, Luana Todaro, Sophia Ermantraut, Patricia Schweitzer und Shanna Fichtler deutlich mit 171,45 Punkten. Und konnten sich stark vom Zweitplatzierten TV Lichtenau (167,4) absetzen und noch drei weitere Gegner hinter sich lassen. Am Sprung und Boden zeigten die TBG-Mädels die besten Leistungen und auch am Schwebebalken erzielten sie das zweitbeste Geräteergebnis. Jule Mühlchen war die beste TBG-Turnerin und auch die beste Turnerin in diesem Wettkampffeld mit 59,6 Punkten erturnte sie sich an Balken und Boden den Tageshöchstwert. Ihrer Mannschaftskollegin Sophia Ermantraut gelang es am Sprung die Tageshöchstwertung zu erreichen. Die Turnerinnen Annalena Todaro, Rebecca Haupt, Emilia Senger, Marie-Katharina Nikitin, Sinja Huck und Jule Zink gelang am Vorkampf ein Spitzenergebnis. Sie gewannen mit über 6 Punkten Vorsprung und 175,6 erturnten Punkten den Wettkampf der Altersklasse 14. Der TuS Hügelsheim landete mit 169,1 Punkten auf Rang zwei und der TB Sinzheim (149,45) auf Platz drei. Die Gaggenauerinnen gewannen den Sprung, Barren und Boden für sich. Die beste Turnerin des Wettkampffeldes kam wieder vom TBG, Sinja Huck (59,55) erturnte am Sprung und Boden den Tageshöchstwert. Annalena Todaro glänzte am Barren und erhielt hierfür die beste Wertung mit 14,95 Punkten.

 

Die LK3-Mannschaft

Am 19. Oktober traten dann die älteren Turnerinnen beim Kürwettkampf in der LK3 an. Hier gelang den Turnerinnen Nele Mühlhauser, Paula Braun, Alina Mühlchen, Svenja Busch, Hannah Zink, Nadja Wurz und Bianca Kohlbecker mit dem TuS Hügelsheim gleich zu ziehen und beim Vorkampf gemeinsam auf dem ersten Platz mit 148,6 Punkten zu landen. Dritter wurde der TV Muggensturm 1 (144,8) gefolgt von dem TV Muggensturm 2 (136,25). Am Balken und Boden konnten die TBGlerinnen das höchste Geräteergebnis für sich verzeichnen. Auch am Barren lief es mit dem zweithöchsten Ergebnis ganz gut. Doch am Sprung verloren sie wichtige Punkte. Eine der Leistungsträgerinnen, Nadja Wurz, wird das Team am Endkampf leider nicht weiter unterstützen können, daher wird es eine große Herausforderung werden diesen Platz auch am Endkampf zu halten. Nele Mühlhauser zeigte mit 49,95 Punkten ihre Bestleistung und war die zweitbeste Turnerin in diesem Wettkampffeld. Am Boden legte sie eine sauber ausgeturnte Übung aufs Parkett und erhielt hierfür den Tageshöchstwert mit 14,1 Punkten.

 

Die Mannschaft der LK4

Der letzte Vorkampf der Gauliga fand am 21. Oktober in Wintersdorf statt. In der LK4-Mannschaft erturnten sich Sara Herbst, Pauline Rabold, Saskia Huck, Jana Brendel, Denise Nawroth, Altina Bajra und Vanessa Ollhoff den zweiten Platz mit 141,4 Punkten. Ein sehr gutes Ergebnis bei einem Wettkampffeld von insgesamt neun Mannschaften. Nur dem TV Wintersdorf (143,5) mussten die TBGlerinnen den Vortritt lassen. Am Boden erzielten sie das beste Geräteergebnis und auch am Barren zeigten sie mit dem zweithöchsten Ergebnis ihr Können. Beste TBG-Turnerin war Denise Nawroth mit 44,25 Punkten.

Nun gilt es die guten Platzierungen am Endkampf am 17. und 18. November in Iffezheim zu halten oder noch zu verbessern.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: