Das Blog des TBG

6. April 2019

Landesliga 2019: Vizemeisterschaft nahezu perfekt

Filed under: Gerätturnen — Schlagwörter: — Paul Stangenberg @ 20:56

Super Leistung gegen ersatzgeschwächte Söllinger

„Das war unsere beste Saisonleistung! Riesen Respekt für die Mannschaft, denn es ist nicht selbstverständlich die Konzentration auch gegen schwächere Gegner über den gesamten Wettkampf so hoch zu halten“ kommentierte Trainer Paul Stangenberg den deutlichen 259,60 zu 219,55 Sieg der TBG-Kunstturner gegen die Turngemeinschaft Söllingen.

Am vergangenen Samstag gingen Louis Binz, Michael Häfele, Pascal Meixner, Felix Merkel, Georg Nikitin, Paul Stangenberg, Quirin Warth, Nikolas Weber, Kai und Maik Heberle in Söllingen an die sechs olympischen Geräte. Mit hoch gesteckten Zielen starteten die Benzstädter gegen ersatzgeschwächte Söllinger am Boden und setzten ein erstes Ausrufezeichen. Kai Heberle zeigte die beste Kür des Tages und wurde mit 12,15 Punkten belohnt. Das erste Gerät konnte der TBG mit 46,30 zu 41,75 Punkten für sich entscheiden.
Auch das Zittergerät, das Pauschenpferd turnten die Gäste ohne Strafpunkte. Alle Turner konnten ihre Übung absturzfreit beenden und gewannen knapp auch das zweite Gerät mit 38,70 zu 37,55.
An den Ringen überzeugten vor allem Louis Binz (11,05) und Georg Nikitin (11,35) und trugen maßgeblich zum dritten Geräteerfolg bei. Mit 43,10 zu 38,95 erturnten sich die Gäste einen 10 Punkten Vorsprung vor der Pause.
Der Sprung zählt nicht gerade zu den Stärken der Gaggenauer, aber mit 44,15 zu 42,10 Punkten gewann der TBG auch das vierte Gerät.
Eine ganz starke Leistung sahen die mitgereisten Fans am Barren. Nikolas Weber war mit 11,60 Punkten der Tagesbeste. Die TG Söllingen konnte nur vier Turner stellen, und wurde mit Penalty bestraft. So hieß das Ergebnis am Barren 45,30 zu 33,20 Punkte für die Gaggenauer.
Auch am letzten Gerät wurden die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten mit 42,05 zu 26,00 Punkten.

Das Geräteergebnis von 12:0 Punkten war sehr wichtig für die Mannschaftsmoral und eine Minimalchance auf die Meisterschaft ist dadurch gewahrt. Dies ist aber nur mittels Schützenhilfe beim gemeinsamen Finale in Löffingen am Samstag möglich. Louis Binz war auch an diesem Wettkampf bester Einzelturner und lieferte eine perfekte Vorrunde ab. Er siegte in jedem Duell in der Einzelwertung.

Felix Merkel brilliert an seinem Paradegerät, dem Pauschenpferd Foto: Verena Koßmann

 

 

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: