Das Blog des TBG

13. März 2022

Verbandsliga: TBG-Kunstturner gewinnen am Königsgerät

Filed under: Gerätturnen — Paul Stangenberg @ 20:24

Zwar war das Wettkampfergebnis eindeutig gegen die Gaggenauer Turner ausgefallen, aber letztendlich überwiegt die Freude, zwei Gerätepunkte aus Rheinbischofsheim mit nach Hause genommen zu haben.

Am vergangenen Samstag fand das Verbandsliga-Duell gegen die Bundesligareserve der Turngemeinschaft Hanauerland statt. Beide Mannschaften mussten viele Corona-Ausfälle hinnehmen und ihre Mannschaftsaufstellung deutlich umbauen.

Für die Gaggenauer gingen Kai Heberle, Louis Binz, Erik Bräuer, Paul Stangenberg, Kilian Wieber, Björn Stumpf, Fabian Holfelder, Patrick Ollhoff, Nikolas Weber und Nicolas Schaubhut an die Geräte.

Bereits am Boden machten die Bundesliga erfahrenen Turner der TG deutlich, dass sie um den Aufstieg in die Oberliga turnen. Mit 46,20 zu 40,40 Punkten war das ein großer Vorsprung nach dem ersten Gerät.

Das Pauschenpferd machte an diesem Wettkampftag seinem Namen als Zittergerät alle Ehre und schmiss einige Turner zu Boden. Leider konnten die Gäste nur zwei Übungen ohne Sturz durchturnen und fielen am zweiten Gerät weiter zurück. Mit 42,7 zu 23,70 Punkten ging auch dieses Gerät an die Gastgeber.

Die saubereren und anspruchsvolleren Übungen wurden auch an den Ringen von der Turngemeinschaft gezeigt. Besonders anspruchsvoll war die Übung vom französischen Gastturner Arthur Reinhardt, der mit 11,75 Punkten die Tageshöchstwertung erhielt.

Am Sprung zeigten Louis Binz (10,6) und Erik Bräuer (9,45) gebückte Tsukaharas. Somit fiel das Geräteergebnis mit 43,60 zu 40,30 Punkten etwas knapper für die Gastgeber aus.

Am vorletzten Gerät dem Barren konnten die Gaggenauer die leichten Fehler der TG leider nicht ausnutzten und patzten selbst mehrfach. Mit 31,90 zu 41,60 Punkten war die Leistung leider zu schwach, um mit der starken Konkurrenz Schritt zu halten.

Umso erfreulicher lief es am Königsgerät dem Reck. Hier gelang dem TBG die Überraschung. Mit 39,15 zu 37,10 Punkten holten die Benzstädter ihre ersten Gerätepunkte in der noch jungen Verbandsliga-Saison.

Nikolas Weber überzeugte an seinem Paradegerät und sicherte den Geräteerfolg für den TBG

Nächste Woche am Samstag ab 14 Uhr findet in der heimischen Hans-Thoma-Halle das Duell gegen den TV Obergrombach statt. Hier versprechen sich die Gaggenauer mehr Chancen, sollten nicht noch weitere Corona-Ausfälle das Team schwächen.

Da die Zuschauerkapazitäten noch begrenzt sind, besteht die Möglichkeit, sich über eine Gästeliste ein Ticket zu sichern. Des Weiteren bietet der TBG wieder einen Livestream an, den die letzten Wettkämpfe über 250 Zuschauer verfolgten.

Kommentar verfassen »

Du hast noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: