Das Blog des TBG

17. Juni 2018

TB Gaggenau bei „It’s Showtime“

Filed under: Gerätturnen, Gymnastik, Tanz und Aerobic — Bianca Kohlbecker @ 01:14

Eiskristalle und Aladdin

Die Gerätturnerinnen kurz vor ihrem Auftritt

Am 10. Juni fand sonntagabends in Plittersdorf die Veranstaltung „It’s Showtime“ vom Turngau Mittelbaden-Murgtal statt. Die älteren Gerätturnerinnen führten ihren Auftritt „Aladdin“ und die Showgruppe TNT ihren Auftritt „Eiskristalle“ auf.

Advertisements

14. Juni 2018

Public Viewing im Clubhaus

Filed under: Gesamtverein — Administrator @ 04:55

Am Sonntag, den 17. Juni geht auch für Deutschland die Fußball-WM endlich los. Der TBG veranstaltet hierzu im Clubhaus in der Waldstraße ein Public Viewing für alle Vereinsmitglieder. Familienangehörige und Freunde sind natürlich ebenfalls herzlich eingeladen.

Der Einlass ist um 16:30 Uhr, der Spielbeginn gegen Mexiko ist eine halbe Stunde später um 17:00 Uhr.
Für die Verpflegung ist gesorgt, mehr Informationen gibt es bei unserer Organisatorin Bianca Kohlbecker.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen.

13. Juni 2018

Zertifizierung zum „Jugendfreundlichen Verein“

Filed under: Vorstand — Schlagwörter: — thorstenchwalek @ 20:58

TB Gaggenau beteiligt sich an HaLT-Projekt der Kommunalen Suchtprävention

Im Jahr 2008 hat der Landkreis Rastatt das Projekt HaLT (Hart am Limit) eingeführt, ein Suchtpräventionsprojekt für Jugendliche mit riskantem Alkoholkonsum. Bestandteil des Projektes ist einerseits die Beratung von Jugendlichen und Eltern, sowie die Beratung und Unterstützung von Festveranstaltern bei der Planung ihrer Feste. Auch Sportvereine können hier viel für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol beitragen, denn nach wie vor sind sie die Nr. 1 unter allen Jugendorganisationen. Über ihr Engagement und ihre attraktiven Veranstaltungen gewinnen sie nicht nur viele Kinder und Jugendliche, sondern auch deren Eltern, Trainer, Übungsleiter und Betreuer. Sie stehen für einen gesunden Umgang mit Körper und Geist.

Über 100 Vereine im Landkreis Rastatt haben sich bisher als „jugendfreundliche Vereine“ zertifizieren lassen. Hierfür stellen die Vereine eine Liste an verbindlichen Regeln zum verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol und Zigaretten auf, die im Vereinsleben und auf allen Veranstaltungen des Vereins zu befolgen sind. In mehreren Coaching-Gesprächen hat sich er Vorstand des TB Gaggenau mit Frau Gudrun Pelzer (Kommunale Suchtbeauftragte) mit dieser Thematik auseinandergesetzt und ein verbindliches Regelwerk aufgestellt. Diese Regeln wurden erstmals auf der Mitgliederversammlung 2018 vorgestellt und finden sich auch auf unserer Vereinshomepage. Wir als Sportverein verpflichten uns durch dieses Regelwerk dazu, den Kindern und Jugendlichen in unserem Verein den verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol vorzuleben und Strukturen zu schaffen, die einen Alkoholmissbrauch unmöglich machen oder zumindest erschweren. Am 5. Juni erhielt der TB Gaggenau gemeinsam mit weiteren Gaggenauer Vereinen im Gaggenauer Rathaus das Zertifikat „Jugendfreundlicher Verein“. Für den TB Gaggenau nahmen Sportvorstand Thorsten Chwalek sowie die beiden Ansprechpartner im TBG-Vorstand für das Projekt „Jugendfreundlicher Verein“ Ronja May und Leo Stich entgegen.

11. Juni 2018

Damen erfolgreich!

Filed under: Tennis — Sebastian Seitz @ 09:08

Am vergangenen Donnerstag erreichten unsere Damen60 in der diesjährigen Doppelrunde ein gutes 2:2 gegen den TC Kürnbach. Mit etwas Glück wäre sogar der erste Saisonsieg drin gewesen. Siegreich waren die Doppel Sigrid Seitz/Van Traub und Gudrun Fortenbacher/Sigrid Seitz. Die Doppel Gudrun Fortenbacher/Miriam Rissmann und Van Traub/Miriam Rissmann verloren jeweils knapp im Matchtiebreak.

Am Samstag mussten die Herren50 eine unglückliche 3:6 Niederlage beim TC Rebland hinnehmen. Nachdem man nach den Einzeln durch Siege von Walter Bauer und Robert Gärtner 2:4 zurücklag mussten alle drei Doppel gewonnen werden. Leider wurden zwei Doppel im Matchtiebreak verloren . Für den 3:6 Endstand sorgte das Doppel Klaus Meier/Bernd Theuerkauff.

Am Sonntag waren vier Mannschaften der Spielgemeinschaft TB Gaggenau / TC BW Gaggenau im Einsatz.

Die Damen2 sicherten sich nach spannenden und knappen Einzeln einen verdienten 5:1 Sieg gegen den TC RW Hochstetten2. Siegreich im Einzel waren Sandy Drevs-Reißig, Carolyn Schnepf und Anja Agrawal. Die Punkte im Doppel holten Christina Seitz/Sandy Drevs-Reißig und Carolyn Schnepf/Anja Agrawal.

Den dritten Sieg im dritten Saisonspiel holten sich die Herren30 2 durch einen 4:2 Sieg gegen den TC RW Burbach. Die Punkte holten Roman Schäfer, Christoph Kast und Jörg Hahn im Einzel und die Paarung Alexander Brandau/Jörg Hahn im Doppel.

Eine undankbare 0:9 Niederlage mussten die Herren30 1 beim TV Mörsch hinnehmen.

Unglücklich verlief das wichtige Auswärtsspiel der Herren beim TC Weiher und man verlor 4:5. Durch Siege von Thorsten Keil, Daniel Wittmann und Sven Herter stand es nach den Einzeln 3:3 und die Doppel mussten über Sieg oder Niederlage entscheiden. Durch etwas Pech bei der Doppelaufstellung konnte nur das Doppel Sebastian Seitz/Sven Herter gewinnen. Die weiteren Doppel Dennis Wessling/Walter Bauer und Thorsten Keil/Daniel Wittmann mussten sich trotz guter Leistung geschlagen geben. Ein besonderer Dank geht an Thorsten Keil und Walter Bauer, die trotz ihrer schweren Spiele am Samstag die Mannschaft so tatkräftig unterstützt haben.

10. Juni 2018

Arbeitseinsatz Ski- u. Wanderheim

Filed under: Gesamtverein, Ski- u. Wanderheim Hundsbach — Schlagwörter: — Administrator @ 09:48

Unser alljährlicher Arbeitseinsatz in Hundsbach steht wieder an.

Programm:

  • Beginn: Freitag, 15. Juni ab 18 Uhr
  • Abends: gemütliches Beisammensitzen und je nach Wetter Grillen
  • Übernachtung in der Hütte
  • Samstag, 16. Juni ab 8 Uhr Frühstück
  • 9 – ca. 16 Uhr nochmal gemeinsames Anpacken (incl. Mittagsverpflegung)

Es dürfen gerne Kinder & Partner mitgebracht werden, ein kleiner Ausflug in den Schwarzwald lohnt sich immer. Wer auch nur Samstag Nachmittag für ein paar Stunden Zeit hat, ist ebenfalls herzlich willkommen.

Bitte gebt mir bis zum  12. Juni Rückmeldung, ob wir mit euch rechnen können. Alle weiteren Infos folgen dann. Wir freuen uns auf ein Wochenende im Ski- und Wanderheim mit euch.

Thomas Jahoda, Evelina Schüle

 

29. April 2018

Mitgliederversammlung 2018

Filed under: Gesamtverein — Schlagwörter: — Sebastian Ball @ 14:09

Wir veranstalteten am 27. April vor knapp 50 Mitgliedern unsere ordentliche Vollversammlung im TBG-Clubhaus in der Waldstraße.

Im Bericht des Vorstandes ging Sportvorstand Dr. Thorsten Chwalek auf die Herausforderung ein, Beruf und Ehrenamt im Vorstand und in den Abteilungen zu vereinen. Er erläuterte in diesem Zusammenhang die 2017 erfolgte Bestandsaufnahme der Arbeit im Vorstand und der Zusammenarbeit zwischen Vorstand, Mitgliederverwaltung und Geschäftsstelle mit dem Ergebnis eines Maßnahmenkataloges, der unnötige Strukturen und Abläufe vereinfachen soll.

Ein wichtiger Bestandteil in seiner Rede und während des gesamten abends war die Zukunft der beiden Immobilien Ski- u. Wanderheim in Hundsbach und des TBG-Clubhauses bei den Tennisplätzen. Während in einem 2017 erfolgten Workshop ein Fünfjahres-Instandhaltungs- u. Renovierungsplan bis zum 60-jährigen Jubiläum 2022 für das Ski- u. Wanderheim beschlossen wurde, tat sich der Arbeitskreis mit der Zukunft des Clubhauses deutlich schwerer. Hier stehen in den nächsten Jahren erhebliche Investitionen an, so dass weitere Abstimmungstermine benötigt werden, so der Vorstand.

Nach dem Vorbild anderer Gaggenauer Vereine wird sich der TBG 2018 ebenfalls zum „Jugendfreundlichen Verein“ im Rahmen des Projekts HaLT zertifizieren lassen, die Verleihung erfolgt am 5. Juni im Rathaus. Erfreulicherweise wurde laut Vorstandsbericht dem Turnerbund 2017 das Qualitätssiegel „Seniorenfreundlicher Turn- und Sportverein“ des Badischen Turnerbundes verliehen, eine Auszeichnung für vorbildliche Arbeit im Seniorenbereich.

Im Bericht zur Mitgliederverwaltung konnte Verwaltungsvorstand Thomas Häfele von einem geringen Rückgang der Mitgliederzahl von 29 auf 1.407 Mitglieder berichten, der zugleich weiterhin Ansporn sei, den Mitgliederrückgang der letzten Jahre umzukehren.
Evelina Schüle berichtete in ihrer Funktion als Vorstand Finanzen von einer Rücklagenentnahme für 2017 von 8.000€, die unter dem Haushaltsplanansatz lag. Sie und der gesamte Vorstand wurden im Anschluss von den Mitgliedern einstimmig entlastet.
Für 2018 wurde vom Vorstand ein ausgeglichener Haushaltsplan angesetzt, der die Zustimmung der Mitglieder erhielt.

Bei den drei satzungsmäßigen zweijährigen Wahlen der Vorstandsämter Sport, Verwaltung und Veranstaltungen/Events wurden die drei Amtsinhaber Dr. Thorsten Chwalek, Thomas Häfele und Bianca Kohlbecker wiedergewählt. Die zuvor in ihren Abteilungsversammlungen gewählten Abteilungsleiter wurden allesamt bestätigt. Somit sind weiterhin alle Ämter im Gesamtvorstand besetzt, keine Selbstverständlichkeit in der heutigen Vereinslandschaft.

Die Mitgliederversammlung verlief insgesamt äußerst sachorientiert, der Vorstand und der Verein  sind gut aufgestellt um die anstehenden Herausforderungen zu bewerkstelligen, so die einhellige Meinung der anwesenden Mitglieder.

Der Vorstand des TBG

9. April 2018

Tabata beim TBG

Filed under: Vorstand — thorstenchwalek @ 19:11

Tabata ist ein hochintensives Intervalltraining (HIIT), dessen Grundlage die Kombination von Kraft- und Cardiotraining ist. Tabata beruht auf einer hohen Intensität der Übungen in bestimmten Zeitabschnitten. Es eignet sich gut dazu, Fett zu verbrennen und Ausdauer sowie die allgemeine Fitness zu verbessern. Wer kurze, aber intensive Fitness-Einheiten mag, der kann mit Tabata gut trainieren und ist in diesem Kurs genau richtig.

Ab dem 8. Mai bieten wir für TBGler und Nichtmitglieder einen Tabata-Kurs über 10 Termine an. Geleitet wird der Kurs von unserer Trainerin Birgit Breschendorf.

Wann: 10 Termine ab dem 8. Mai, immer dienstags 18.00 – 19.00 Uhr
Wo: Sporthalle des Goethe-Gymnasiums
Mitzubringen: Hallenschuhe und bequeme Sportkleidung, Handtuch
Kursgebühr: 25 Euro (TBG-Mitglieder) / 50 Euro (Nicht-Mitglieder)
Trainerin: Birgit Breschendorf

25. März 2018

Turnerjugendbestenkämpfe Bezirksentscheid

Filed under: Gerätturnen — Bianca Kohlbecker @ 09:09

Leider nur Rang vier für den TBG beim Bezirksentscheid

Hinten von links nach rechts: Paula Braun, Hannah Zink und Kim Weichwald
Vorne: Nele Mühlhauser

Am 18. März fand in Herbolzheim der Bezirksentscheid der Turnerjugendbestenkämpfe statt. In der Altersklasse 16/17 hatten sich Alina Mühlchen, Paula Braun und Hannah Zink hierfür qualifiziert. Allerdings musste die Mannschaft krankheitsbedingt an diesem Tag auf Alina Mühlchen verzichten. Aber Paula und Hannah erhielten am Bezirksentscheid Verstärkung von Kim Weichwald und Nele Mühlhauser. Am Sprung konnten die Murgtälerinnen noch gut mithalten, doch gerade am Barren verloren sie dann doch wichtige Punkte und auch am Schwebebalken fehlte die nötige Ruhe. Am Sprung brachten Nele, Kim (beide 16,7) und Hannah (16,3) wichtige Punkte für die Mannschaft ein. Hannah zeigte am Stufenbarren eine saubere Leistung und erhielt hierfür 15,5 Punkte. Auch Nele (14,9) und Paula (14,7) gaben alles. Am Zittergerät behielt nur Hannah die Nerven und wurde mit 15,3 Punkten belohnt. Nele erturnte 14,6 Punkte und Kim 13,6. Am Boden legten Hannah (16,4) und Nele (16,3) schöne Übungen aufs Parkett. Kim und Paula erhielten beide 14,6 Punkte für ihre Ausführung. Beste TBG-Turnerin an diesem Wettkampftag war Hannah Zink mit 63,5 Punkten. Letztendlich reichte es den TBGlerinnen leider nur auf den undankbaren vierten Platz mit 185,6 Punkten. Sie konnten den TuS Hügelsheim (179,3) und den TV Lenzkirch (177,1) zwar deutlich schlagen, aber mussten dem TV Bühl (203,2), dem TV Müllheim (193,5) und dem TV Ichenheim (188,5) den Vortritt lassen.

18. März 2018

Landesliga: Kunstturner

Filed under: Vorstand — Paul Stangenberg @ 09:40

TBG-Turner verlieren gegen Tabellenführer aus Kraichgau

Der Tabellenführer von der Turngemeinschaft Kraichgau war zum letzten Vorrundenwettkampf vergangenen Samstag zu Gast beim TB Gaggenau.
Für die Gaggenauer ging es darum, nochmals eine saubere Leistung zu zeigen, zumal das Team nochmals verletzungs- und krankheitsbedingt dezimiert war. So gingen Maik und Kai Heberle, Carsten Kaufmann, Nicolas Schaubhut, Georg Nikitin, Michael Häfele, Quirin Warth, Nikolas Weber, Louis Binz und Paul Stangenberg an die Geräte.
Am Boden sah man schon, dass die Kraichgauer ihren Titelambitionen gerecht wurden. Mit allen vier Wertungen über 11 Punkten und 44,85 Punkten setzten sie eine erste Hausnummer. Einen Schockmoment sahen die Zuschauer in der Hans-Thoma-Halle, als Georg Nikitin nach seinem ersten Teil, einem Salto rückwärts mit Doppelschraube verletzt liegen blieb. Er konnte zum Glück unter Schmerzen seinen Wettkampf weiter turnen. Kai Heberle erturnte am Boden die Tageshöchstwertung (11,70 Punkte). Die TBG-Turner kamen am ersten Gerät auf 43,05 Punkte.
Deutlich ernüchternder war das Ergebnis am Pauschenpferd. Zu viele Abzüge in ihren Küren erhielten die Benzstätter und gerieten deutlich in Rückstand. Mit 38,75 zu 29,25 setzten sich die Kraichgauer ab. Michael Häfele konnte an seinem Paradegerät die Tageshöchstwertung mit 10,35 erturnen.
Ohne Streichwertung mussten die Murgtäler an die Ringe. Durch Penalty aufgrund fehlender Anforderung, wurde der Abstand nach den Ringen noch deutlicher. Mit 35,95 zu 43,55 zog die Turngemeinschaft davon.
Nach der Pause ging es an den Sprung. Hier konnten die Gaggenauer für die erste Überraschung sorgen. Mit 43,1 zu 42,4 gewann der TBG die ersten Gerätepunkte.
Am Barren waren wieder die Kraichgauer diejenigen, die die sauberen Übungen zeigten. Mit 45,05 zu 42,75 gewannen sie das Gerätergebnis.
Am Königsgerät, dem Reck zahlte sich die Arbeit der letzten Jahre aus. Der TBG konnte mit 36,85 zu 33,75 den zweiten Gerätesieg erzielen, was keinem anderem Team in dieser Saison gelang.
Mit 248,45 zu 230,95 gewannen die Kraichgauer auch ihren letzten Vorrundenwettkampf und können nun fast mit dem Aufstieg in die Verbandsliga planen.
Für die Gaggenauer heißt es nun, beim gemeinsamen Ligafinale am Samstag in Kehl, die Platzierung zu halten, um nächste Saison wieder in der Landesliga anzutreten.

11. März 2018

Landesliga: Kunstturner

Filed under: Vorstand — Paul Stangenberg @ 21:54

Wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt – TBG gewinnt in Bretten

„Wir müssen uns eingestehen, dass der Sieg heute sehr glücklich war. Was jetzt zählt sind die zwei Punkte, die ein wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt sind“ kommentierte Trainer Paul Stangenberg das Abstiegsduell am vergangenen Sonntag zwischen dem TV Bretten und dem TB Gaggenau.

In der Landesliga-Nord waren die Kunstturner des TB Gaggenau zu Gast in Bretten. Beide Mannschaften standen mit null Ligapunkten mit dem Rücken zur Wand. Für die Gäste aus dem Murgtal gingen Kai und Maik Heberle, Louis Binz, Michael Häfele, Quirin Warth, Pascal Meixner, Felix Merkel, Nikolas Weber, Nicolas Schaubhut und Paul Stangenberg an die sechs olympischen Geräte.

Die Gastgeber aus Bretten konnten gleich zu Beginn am Boden die ersten Gerätepunkte einfahren. Mit 42,55 zu 42,20 mussten die Gäste sich geschlagen geben. Kai Heberle konnte am Boden mit 11,5 Punkten die Tageshöchstwertung erturnen und verhinderte einen höheren Rückstand.
Sehr viele Fehler erlaubten sich die Gaggenauer am Zittergerät, dem Pauschenpferd. Nur ein Turner kam ohne Sturz durch die Kür, die anderen mussten hohe Abzüge vom E-Kampfgericht hinnehmen. Mit 31,8 zu 34,2 Punkte setzten sich die Brettener weiter ab.

Sehr knapp war das Geräteergebnis an den Ringen. Nur ein Zehntel trennten beide Mannschaften, wobei sich die Gastgeber mit 39,60 zu 39,50 durchsetzen konnten. So betrug der Vorsprung des TVB nach drei Geräten schon 3 Punkte.

Mit 42,3 zu 42,3 konnten sich die Benzstätter den ersten Gerätepunkt am Sprung sichern.

Wieder zeigte sich am Barren, dass hier deutlich Handlungsbedarf besteht. Mit 41,65 zu 44,45 konnte der Gastgeber den Vorsprung auf 6 Punkte vor dem Königsgerät, dem Reck ausbauen.

KW11_Turner TB Gaggenau

Stark am Reck: Kai Heberle

Spannender konnte das Finale am letzten Gerät nicht sein. Nikolas Weber zeigte mal wieder die beste Leistung und erturnte mit 10,80 die Tageshöchstwertung. Auch die anderen Gaggenauer Reckspezialisten zeigten keine Nerven. So setzten sie sich mit 37,05 zu 30,50 gegen den TV Bretten durch und konnte den Rückstand in den Gesamtsieg drehen. Mit dem ersten Wettkampferfolg (234,50 zu 233,60) hat der TB Gaggenau den Klassenerhalt wieder voll in eigener Hand. Am nächsten Samstag kommt der Tabellenführer aus Kraichgau in die Hans-Thoma-Halle nach Gaggenau (14 Uhr), bevor es eine Woche später zum gemeinsamen Ligafinale nach Kehl geht.

 

« Newer PostsOlder Posts »

Bloggen auf WordPress.com.