Das Blog des TBG

21. Februar 2020

Landesliga 2020: TBG-Kunstturner starten selbstbewusst in die Landesliga-Saison

Filed under: Gerätturnen — Schlagwörter: — Paul Stangenberg @ 21:53

Als amtierender Vizemeister der vergangenen Saison starten die Kunstturner des TB Gaggenau am Samstag den 29.02. in die Landesliga-Saison 2020. Das Teilnehmerfeld ist auch dieses Jahr sehr stark. So heißen die Konkurrenten TG Kraichgau, SG Kirchheim II, TSV Grötzingen II, Rastatter TV und die TG Söllingen.

Die Gaggenauer dürfen zunächst auswärts in Untergrombach beim Verbandsliga-Absteiger der TG Kraichgau an die sechs olympischen Geräte. Eine Woche später am 07.03. um 14 Uhr wird der Aufsteiger SG Kirchheim II in der heimischen Hans-Thoma-Halle erwartet.

„Wir haben die beiden vermeintlich stärksten Gegner dieser Saison in unseren zwei ersten Matches. Hier müssen wir punkten. Unser Kader ist diese Saison aber nochmals breiter aufgestellt und wir haben in der Vorbereitung stark an der Qualität und den Schwierigkeiten unserer Übungen gearbeitet“ sagt Trainer Paul Stangenberg, der mit der letzten Saison seine aktive Karriere beendete.

Für den TB Gaggenau gehen Erik Bräuer, Jonas Möhrmann, Georg Nikitin, Louis Binz, Nikolas Weber, Leon Götz, Quirin Warth, Michael Häfele, Felix Merkel, Pascal Meixner, Kai Heberle, Nicolas Schaubhut und Maik Heberle an die Geräte.

Mannschaftskader 2020

Pro Wettkampf können zehn Turner nominiert werden. Am Gerät dürfen fünf Turner ihre Kür zeigen, wobei die schlechteste als Streichwertung nicht gezählt wird.

Durch eine sehr gute Nachwuchsarbeit kann der TBG an seiner Philosophie festhalten und auf den Einsatz von Gastturnern verzichten. Das ist in den Badischen Turnligen eher die Seltenheit. So werden diese Saison Erik Bräuer und Jonas Möhrmann erstmals ihr Debüt geben.

Sofern alle Turner verletzungsfrei und gesund bleiben, will der TBG auch diese Saison ein Wörtchen um die Meisterschaft mitsprechen.

16. Februar 2020

Jugend trainiert für Olympia – RP-Finale

Filed under: Gerätturnen — Bianca Kohlbecker @ 03:11

Zwei Mannschaften des Goethe-Gymnasiums beim RP-Finale

Die Goethe-Mannschaft im Wettkampf III

Das Goethe-Gymnasium qualifizierte sich mit zwei Mannschaften zum Regierungspräsidiumsfinale in Bühl. Im Wettkampf III zeigten die Turnerinnen des TB Gaggenau Sophia Ermantraut, Jule Zink, Lotte Mühlhauser, Deborah Haupt und Jule Mühlchen ihre Kürübungen LK4. Sie landeten auf dem fünften Platz. Die Turnerinnen Emilia Senger, Hannah Zink, Altina Bajra, Nele Mühlhauser und Annalena Todaro landeten im Kreis- und Bezirksentscheid auf dem dritten Rang. Doch da die Erstplatzierten nicht am RP-Finale teilnehmen konnten, rückten die TBGlerinnen nach und konnten sich im Wettkampf I den sechsten Rang erturnen.

Die TBG-Turnerinnen im Wettkampf I

 

25. Januar 2020

Jugend trainiert für Olympia

Filed under: Gerätturnen — Bianca Kohlbecker @ 22:48

Gleich zwei Qualifikationen zum Regierungspräsidiumsfinale

Hinten: Hebelschule;
Vorne: Hans-Thoma Schule

Am 16. Januar traten die TBG-Turnerinnen den Schulwettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ der beiden Schulkreise Freudenstadt und Baden-Baden in Iffezheim an. Für die Hebelschule starteten im Wettkampf V Olivija Frank, Franka Kottler, Lara Vucetic, Marie Götz und Anna Gmünd. Es wurden die Pflichtübungen geturnt und sie erreichten Platz 7 mit 154,3 Punkten. Lea Beckert, Maja Jahoda, Zoe Keckes, Lara Grohs und Anna Scionti turnten für die HansThoma Schule und landeten auf Rang 5 (155,9).

Die Goethe-Mannschaften in der LK4

Eine Woche später gingen für das Goethe-Gymnasium gleich drei Mannschaften beim Kreis-Bezirksentscheid an den Start. Im Wettkampf IV/2 turnten Sophia Ermantraut, Antonija Schweikert, Paula Reuter und Tamisha Bechtold. Hier wurden Pflichtübungen gezeigt mit denen sie den vierten Platz erreichten. Die anderen beiden Mannschaften zeigten ihre Kürübungen LK4. Auf dem zweiten Platz landeten im Wettkampf III Jule Zink, Lotte Mühlhauser, Deborah Haupt und Jule Mühlchen. Der Erst- und Zweitplatzierte qualifizierte sich für das Regierungspräsidiumsfinale in Bühl am 12. Februar, an dem die Mannschaft vom Goethe-Gymnasium nun teilnehmen darf. Emilia Senger, Hannah Zink, Altina Bajra, Nele Mühlhauser und Annalena Todaro erturnten sich im Wettkampf I 146,8 Punkte und den dritten Rang.

16. Dezember 2019

Außerordentliche Mitgliederversammlung beschließt neue Beitragsordnung

Filed under: Vorstand — thorstenchwalek @ 22:39

Anpassung der Mitgliedsbeiträge zum 1. Januar 2020

Am 12. Dezember fand die satzungsgemäß einberufene außerordentliche Mitgliederversammlung statt. Die vom Vorstand vorgeschlagene Beitragsanpassung wurde einstimmig verabschiedet. Die Beiträge werden für Erwachsene um 15 Euro, für Kinder um 10 Euro und für den Familienbeitrag um 15 Euro erhöht. Auch der Spezialtarif „Eltern-Kind“ steigt um 10 Euro. Der Beitrag für passive Mitgliedschaft wird um 5 Euro erhöht.

Ab dem 1. Januar 2020 gelten die neuen Beitragssätze:

Erwachsene:         85 Euro
Kinder:                   70 Euro*
Familienbeitrag:  170 Euro**
Eltern-Kind:           90 Euro
Passiv:                     25 Euro
* Auch Jugendliche bis 23 Jahre, in der Ausbildung/Studium mit Nachweis
** Der Familienbeitrag ist für ein oder zwei Elternteile und alle eigenen Kinder unter 18 Jahren.
Aufgrund der Beitragserhöhung räumt der TB Gaggenau eine Sonderkündigungsfrist ein. Bis zum 31. Januar 2020 kann rückwirkend zum 1. Januar 2020 gekündigt werden (sonst gilt Ende November des Vorjahres als Frist zur Kündigung zum Jahreswechsel).

9. Dezember 2019

TBG-Weihnachtsfeier

Filed under: Allgemein, Gerätturnen, Gymnastik, Tanz und Aerobic, Kinder, Jugendturnen — Bianca Kohlbecker @ 01:18

Titanic, Hilpertsloch und die versunkene Stadt Atlantis

Atlantis

Kleine süße Gänse kommen durch das Hilpertsloch gelaufen. Mit diesem sympathischen Auftritt der Eltern-Kind-Gruppe (Leitung: Cornelia Haßler, Regina Krög, Corinna Fritz und Bianca Kohlbecker) startete die Weihnachtsfeier des Turnerbund Gaggenau zu der die beiden Vorstände Thorsten Chwalek und Thomas Häfele die Gäste herzlich begrüßten. Annette Schleif und Tochter Marissa führten durch das Programm, es stand unter dem Motto Sagen, Legenden und andere Zeiten. Dazu gehört auch der zweite Programmpunkt „Das letzte Einhorn“ der kleinsten Gerätturnerinnen. Als Einhörner verkleidet turnten die Mädchen von Emilia Senger, Denise Nawroth, Heike und Saskia Huck an Bänken, Boden und Sprungbrettern. Weiter ging es ins alte Ägypten mit den Freizeitturnerinnen. Carsten Kaufmann, Maik Heberle, Carolin Erhard und Denise Nawroth ließen auf der Bühne Mumien erwachen. Die jüngsten Gymnastinnen von Marina Kunde, Ina Manz und Emma Bauer tanzten in Steinzeitoutfit und mit Keulen bewaffnet um das Lagerfeuer. Danach erhob sich die versunkene Stadt Atlantis. Fische, Kraken, Meerjungfrauen und Wassermänner turnten über Kasten, Bänke und am Boden unter Anleitung ihrer Trainerinnen Heike Huck, Vanessa Ollhoff, Kerstin Senger und Ida Feichtenbeiner. Als blutsaugende Vampire kamen die Kinder der TSS-Gruppe von Susanne und Carolin Erhard auf die Bühne und wirbelten über Trampoline und den Bodenläufer.

Ehrungen

Es folgten die Ehrungen, der Kinder, die im Jahr 2019 bei Wettkämpfen siegreich waren oder auf dem Treppchen standen. Edgar Schüle, Abteilungsleiter Gerätturnen, und Vanessa Ollhoff überreichten den Nachwuchs-Turnerinnen und Turnern einen Pokal. Weiter ging es mit dem Schlossgespenst Hui Buh. Die Kleinkinder zeigten was sie schon am Kasten, der Bank und Boden mit ihren Trainerinnen Carolin und Susanne Erhard, Denise Nawroth, Emilia und Antonia Senger einstudiert haben. Beim Programmpunkt Roboter-Zukunft flogen rote Bälle der Gymnastinnen von Ronja May durch die Luft. Dunkel und mystisch wurde es mit den Hexen, sprich den ältesten Gerätturnerinnen, die in der Walpurgisnacht mit Fackeln über die Bühne zogen und an Schwebebalken, Boden und Trampolin ihr Können zeigten. Trainer der Hexen sind Bianca Kohlbecker, Sabrina Demirbas, Patrizia Lang und Kai Heberle. Die Titanic kam bei den ältesten Gymnastinnen auf die Bühne gefahren. Evelina Schüle, Ina Manz und Hanna Braun haben sich eine grandiose Choreografie mit Britney-Spears-Tanzeinlagen einfallen lassen.

Titanic

Den Schlusspunkt setzten die Gerätturner unter der Leitung von Patrick Ollhoff, Pascal Meixner, Louis Binz, Erik Bräuer und Thomas Häfele. Als Kobolde turnten sie über den Regenbogen und verteilten am Ende Goldtaler an die kleinsten Zuschauer. Den traditionellen Abschluss bildete der Besuch des Nikolaus, der viel Lob und manch Tadel aussprach und den Kindern und Übungsleitern Geschenke mitbrachte. Evelina Schüle und Bianca Kohlbecker, die die Gesamtleitung trugen, zeigten sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Weihnachtsfeier: „Knapp 200 teilnehmende Kinder unterschiedlicher Herkunft gemeinsam auf der Bühne aktiv zu sehen, macht einen schon ganz schön stolz“, betonten sie und richteten einen großen Dank an alle Eltern und ehrenamtlichen Helfer aus. Ebenso dankten sie noch den älteren Turnern, die an diesem Nachmittag als Gerätekommando aktiv waren, während die Programmpunkte von Udo Meixner mit dem richtigen Licht und Ton untermalt wurden.

Nikolaus

 

 

2. Dezember 2019

Sportlerempfang der Stadt Gaggenau

Filed under: Vorstand — thorstenchwalek @ 23:14

Am ersten Advent lädt der Sportausschuss der Stadt Gaggenau traditionell zum Sportlerempfang in die Jahnhalle, um verdiente Mitarbeiter und erfolgreiche Sportler des zu Ende gehenden Jahres auszuzeichnen. Der TV Sulzbach richtete gemeinsam mit den Hördener Sportvereinen den Sportlerempfang 2019 aus. Die von Thomas Riedinger in gewohnt unterhaltsamer Manier moderierte Veranstaltung wurde durch tolle Auftritte der „Murgspatzen“ der Narrenzunft Hörden sowie der Förderturngruppe des TV Sulzbach sportlich umrahmt.

Insgesamt 159 Sportler und 37 ehrenamtliche Mitarbeiter wurden dieses Mal für ihr ehrenamtliches Engagement oder ihre sportlichen Leistungen geehrt – 20 Sportlerauszeichnungen und 5 Mitarbeiterauszeichnungen entfielen dabei auf den TB Gaggenau. Allen Geehrten gratuliert der TB Gaggenau ganz herzlich zu der Ehrung durch die Stadt Gaggenau.

Die Ehrungen für die TBGler im Einzelnen:

Mitarbeiter:

 Goldene Ehrennadel (30 Jahre Ehrenamt)

  • Gertrud Büchinger Seit 1989 Übungsleiterin Frauenturnen, seit 2002 Übungsleiterin und Abteilungsleiterin Gesundheitssport

Bronzene Ehrennadel (10 Jahre Ehrenamt)

  • Ronja May Seit 2008 Übungsleiterin Gymnastik und Tanz
  • Sebastian Seitz 2009-2013 Sportwart Tennis, seit 2013 Abteilungsleitung Tennis
  • Bernd Mätzler Seit 2009 Pressewart der Tischtennisabteilung
  • Thomas Weber Seit 2009 Leitung der TBG-Geschäftsstelle

 

 Sportler:

 Bronze

  • Mark Hollinger Schwimmen: Bezirksmeisterschaften im März 2019 in Rastatt (2 mal 1. Platz)
  • Lasse Krieg Schwimmen: Bezirksmeisterschaften im März 2019 in Rastatt (2 mal 1. Platz), Badische Sommer-Meisterschaften im Juli 2019 in Freiburg (2. Platz, 3. Platz)
  • Sinea Majunke Schwimmen: Bezirksmeisterschaften im März 2019 in Rastatt (3 mal 1. Platz)
  • Vivien Venator Schwimmen: Bezirksmeisterschaften im März 2019 in Rastatt (3 mal 1. Platz)
  • Leon Weber Schwimmen: Badische Kurzbahnmeisterschaften im November 2018 in Karlsruhe (2. Platz), Bezirksmeisterschaften im März 2019 in Rastatt (3 mal 1. Platz), Baden-Württembergische Meisterschaften im Mai 2019 in Neckarsulm (2. Platz), Badische Sommer-Meisterschaften im Juli 2019 in Freiburg (2. Platz), Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im Mai 2019 in Berlin
  • Deborah Haupt, Lotte Mühlhauser, Jule Mühlchen, Annalena Todaro, Jule Zink Platz beim Regierungspräsidiumsfinale mit der Gerätturn-Mannschaft des Goethe-Gymnasiums („Jugend trainiert für Olympia“, Jahrgang 2005/2006)
  •  Anna Herm, Jana Link, Anna Ludwig, Nejla Maluhic, Julia Wohland, Asude Yesilyurt Handball: Qualifikation zur Südbadenliga, bzw. 3. Platz in der Südbadenliga mit den Jugendmannschaften der Panthers Gaggenau

 Silber

  • Ralf Rieger Schwimmen: Teilnahme an Deutschen Masters-Meisterschaften im Mai 2019 in Karlsruhe
  • Jenny WildersinnSchwimmen: Teilnahme an Deutschen Masters-Meisterschaften im Mai 2019 in Karlsruhe

 Gold

  • Marianne Gerhard Gehen: Weltmeisterschaft der Senioren W65 im März 2019 in Torun, Polen (4. und 6. Platz), Badische Meisterschaften W65 im April 2019 in Biberach (4. Platz), Süddeutsche Meisterschaften W65 im April 2019 in Biberach (7. Platz), Deutsche Meisterschaften Bahngehen W65 im August 2019 in Beeskow (Gold)
  • Gisela TheunissenGehen: Weltmeisterschaft der Senioren W75 im März 2019 in Torun, Polen (1 mal Gold, 2 mal Silber), Badische Meisterschaften W75 im Straßengehen im April 2019 in Biberach (1 mal Gold), Europameisterschaft der Senioren W76 im September 2019 in Venetien, Italien (1 mal Gold, 2 mal Silber, 1 mal Bronze)

 

1. Dezember 2019

Jahrgangsbestenwettkämpfe 2019

Filed under: Gerätturnen — Bianca Kohlbecker @ 14:54

Nur ein Pokal für den TBG

Die TBG-Turnerinnen bei den Jahrgangsbestenwettkämpfen

Mit 13 Turnerinnen startete der TB Gaggenau am 24. November bei den diesjährigen Jahrgangsbestenwettkämpfen in Ottenau. Im Jahrgang 2012 und jünger erturnte sich Olivija Frank (47,2) den siebten Platz und Anna Scionti (45,95) den Achten. Ebenfalls Achte beim Jahrgang 2011 wurde Zoe Keckes (49,45) vor ihren Turnkameradinnen Marie Götz (49,35/9.), Maja Jahoda (48,3/11.) und Franka Kottler (46,55/15.). Der siebte Rang im Jahrgang 2010 ging an Svea Abele (51,3) vor Lea Beckert (50,0/10.). Anna Gmünd landete beim Jahrgang 2009 auf Platz 15 (50,8) und Rania Vieru wurde 19. mit 49,6 Punkten. Mit 55,0 Punkten erreichte Sophia Ermantraut den achten Rang. Leider verpasste Nele Mühlhauser (63,35) im Jahrgang 2004 das Treppchen und musste sich mit Platz vier zufriedengeben. Hannah Zink war die einzige TBG-Starterin, die einen Pokal mit nach Hause nehmen durfte. Sie erturnte im Jahrgang 2002 Platz eins.

24. November 2019

Gauligasaison 2019

Filed under: Gerätturnen — Bianca Kohlbecker @ 23:59

TBG ist dreimal Gauligameister

 

Die Gauligameister 2019 in der LK3

Allen Grund zum Feiern hatten die TBG-Turnerinnen Nele Mühlhauser, Svenja Busch, Hannah Zink, Vanessa Ollhoff und Bianca Kohlbecker nach ihrem Endkampf bei der Gauligaparty in Plittersdorf. Denn sie wurden Gauligameister 2019 und durften den Pokal in Händen halten. Der Stufenbarren war das Startgerät. Hier zeigte Routinier Bianca Kohlbecker eine saubere Übung und wurde mit 12,65 Punkten belohnt. Hannah Zink (12,3) und Vanessa Ollhoff (12,05) erturnten ebenfalls wichtige Punkte. Es folgte das Zittergerät, der Schwebebalken, an dem nur Vanessa Ollhoff Nervenstärke bewies und dafür auch mit dem Tageshöchstwert von 12,5 Punkten belohnt wurde. Nele Mühlhauser (11,9) und Bianca Kohlbecker (11,4) kamen auch in die Wertung. Am Boden glänzte Nele Mühlhauser und erturnte mit 14,7 Punkten die Tageshöchstwertung. 13,55 Punkte erhielt Hannah Zink und Svenja Busch bekam 12,65 Punkte. Der Sprung war das letzte Gerät und auch hier punktete Nele Mühlhauser, die mit 13,2 Punkten den Tageshöchstwert für ihren Überschlag erzielte. Sie war mit einer Gesamtpunktzahl von 51,7 Punkten auch die beste Turnerin in diesem Wettkampffeld. Bianca Kohlbecker bekam für ihren Schraubensprung 12,15 Punkte und Svenja Busch 12,0 für ihren Überschlag. Die TBGlerinnen konnten Balken und Boden gewinnen. Dies genügte, um den ersten Platz vom Vorkampf zu verteidigen. Der TBG landete mit 300,7 Punkten auf Platz eins, gefolgt vom TV Muggensturm (294,55), TuS Hügelsheim (288,95), TV Bühl (289,05) und dem TV Haueneberstein (270,25).

Auch die LK4-Mannschaft mit Pauline Rabold, Saskia Huck, Altina Bajra, Emilia Senger, Denise Nawroth und Sara Herbst zeigten einen starken Wettkampf und konnten, trotz Verzicht auf ihre Mannschaftskollegin Annalena Todaro, den dritten Platz vom Vorkampf verteidigen. Der TBG startete am Barren mit guten Übungen von Saskia Huck (12,6), Pauline Rabold (12,15) und Ida Feichtenbeiner (11,75). Denise Nawroth und Altina Bajra (beide 10,5), sowie Saskia Huck (10,3) behielten am Schwebebalken die Ruhe. Am Boden legte Saskia Huck mit 13,0 Punkten eine saubere Übung aufs Parkett und wurde mit dem Tageshöchstwert belohnt. Sie war mit dem Gesamtergebnis von 48,8 Punkten auch beste TBG-Turnerin. Ebenfalls schöne Übungen präsentierten Emilia Senger und Altina Bajra (beide 12,65) am Boden. Dieses Gerät konnten die TBGlerinnen für sich entscheiden. Weiter ging es zum Sprung. Hier war es wieder Saskia Huck, die mit 12,5 Punkten einen starken Sprung zeigte. Denise Nawroth (12,45), sowie Sara Herbst und Altina Bajra (beide 12,15) brachten auch gute Wertungen ein. Letztendlich landeten die TBGlerinnen mit 285,35 Punkten auf dem dritten Platz und erhielten ebenfalls einen Pokal. Sechs Mannschaften konnten geschlagen werden. Lediglich den TV Wintersdorf (294,15) und den TV Muggensturm (295,0) musste man vorbeiziehen lassen.

Die LK4-Mannschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch bei den vier Mannschaften im Pflichtbereich lief es gut. Zoe Keckes, Rebeka Pejic, Marie Götz, Maja Jahoda, Franka Kottler und Anna Scionti konnten mit 303,5 erturnten Punkten in der Altersklasse W8 ihren ersten Platz vom Vorkampf verteidigen und sechs Mannschaften schlagen. Am Sprung kamen Rebeka Pejic (12,6), Marie Götz (12,55) und Anna Scionti (12,5) in die Wertung. Zoe Keckes zeigte am Reck eine saubere Übung und wurde mit 13,1 Punkten und der Tageshöchstwertung belohnt. Marie Götz (12,9) und Rebeka Pejic (12,8) turnten ebenfalls gute Übungen. Das Zittergerät bestritt Rebeka Pejic in aller Ruhe und bekam hierfür 11,9 Punkte und die höchste Wertung an diesem Gerät. Marie Götz (11,6) und Maja Jahoda (11,5) holten auch wichtige Punkte. Marie Götz erzielte am Boden mit 13,35 Punkten den Tageshöchstwert. Sie war mit einer Gesamtpunktzahl von 50,4 Punkten auch beste Turnerin in diesem Wettkampffeld. Maja Jahoda (12,45) und Rebeka Pejic (12,4) präsentierten auch saubere Übungen am Boden.

Die Sieger der Altersklasse W8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anna Gmünd, Rania Vieru, Lea Beckert, Svea Abele und Ena Coneva starteten in der Altersklasse W10 beim Endkampf ohne ihre Mannschaftskollegin Nazlija Schmidt. Leider konnten sie den Sprung aufs Treppchen am Endkampf nicht schaffen und mussten sich mit 315,2 Punkten und dem vierten Platz wie schon am Vorkampf zufriedengeben. Am Sprung zeigte Anna Gmünd ihr Können und erhielt 13,75 Punkte. Auch Svea Abele (12,7), sowie Lea Beckert und Ena Coneva (beide 12,55) holten wichtige Punkte. Svea Abele überzeugte am Reck und erturnte 14,55 Punkte. Rania Vieru (14,1) und Anna Gmünd (13,85) turnten auch sauber. Die Ruhe am Balken behielten Anna Gmünd (12,45), Svea Abele (12,2) und Rania Vieru (12,0). Anna Gmünd erhielt für ihre schöne Bodenübung 14,0 Punkte und war mit einer Gesamtpunktzahl von 54,05 Punkten auch beste TBG-Turnerin. Svea Abele (13,35) und Rania Vieru (12,8) zeigten ebenfalls ihr Können am Boden.

Die Turnerinnen der Altersklasse W10

 

 

 

 

 

 

 

Die W12-Mannschaft

 

 

 

 

In der Altersklasse W12 mussten die Turnerinnen Sina Klein, Kristina Bilusic, Tijana Svetkovic, Luana Frangella und Antonija Schweikert auf ihre Mannschaftskolleginnen Luana Todaro und Patricia Schweitzer verzichten. Leider konnten auch sie nicht das Treppchen besteigen und mussten sich mit 321,25 Punkten auf dem vierten Rang begnügen. Am Sprung erturnte Sina Klein 14,0 Punkte. Luana Frangella (13,25) und Tijana Svetkovic (12,2) kamen auch in die Wertung. Am Reck punkteten Kristina Bilusic (13,5), Sina Klein (13,4) und Tijana Svetkovic (12,15). Am Schwebebalken zeigten Antonija Schweikert (13,0), Kristina Bilusic und Tijana Svetkovic (beide 12,0) tolle Übungen. Saubere Übungen präsentierten am Boden Kristina Bilusic (15,15), Sina Klein (14,5) und Luana Frangella (14,15). Beste TBG-Turnerin mit 53,85 Punkten war Sina Klein.

Sinja Huck, Jule Mühlchen, Deborah Haupt, Lotte Mühlhauser, Jule Zink, Sophia Ermantraut und Selina Celik siegten deutlich mit 361,0 Punkten und über 20 Punkte Vorsprung zum Zweitplatzierten in der Altersklasse W14. Sinja Huck erturnte mit 15,5 Punkten am Sprung die Tageshöchstwertung. Deborah Haupt (15,3) und Sophia Ermantraut (14,3) zeigten auch sehr dynamische Sprünge. Am Reck erreichte Jule Mühlchen mit 14,85 Punkten den Tageshöchstwert. Sinja Huck (14,5) und Deborah Haupt (14,35) brachten auch viele Punkte für die Mannschaft ein. Am Schwebebalken präsentierten Sinja Huck (14,95 Tageshöchstwert), Deborah Haupt (14,7) und Lotte Mühlhauser (14,65) schöne Übungen. Sinja Huck erhielt am Boden mit 15,7 Punkten die Tageshöchstwertung und war mit einer Gesamtpunktzahl von 60,65 Punkten auch die beste Turnerin in diesem Wettkampf. Ebenfalls starke Bodenübungen sah man von Jule Mühlchen (15,65), sowie Lotte Mühlhauser und Jule Zink (beide 15,6).

Mit drei Meistertiteln und vier Pokalen endete die Gauligasaison für den TBG, womit die Trainerinnen wie auch Turnerinnen mehr als zufrieden sind.

Die Sieger der Altersklasse W14

 

 

17. November 2019

Außerordentliche Mitgliederversammlung am 12.12.2019

Filed under: Vorstand — thorstenchwalek @ 00:07

Alle Vereinsmitglieder sind zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am 12. Dezember eingeladen. Die MV findet um 19.30 Uhr im Clubhaus an der Tennisanlage (Waldstraße 40) statt.

Einziger Tagesordnungspunkt ist die geplante Anpassung der Mitgliedsbeiträge. Auf der turnusmäßigen Mitgliederversammlung am 12. April wurde bereits angekündigt, dass sich der Vorstand Gedanken zu einer Beitragsanpassung machen wird und die Information und Abstimmung darüber dann in einer außerordentlichen MV stattfinden wird – damit, sofern beschlossen, die Änderungen bereits zum neuen Jahr wirksam werden können.

Notwendig wird eine Anpassung der Beitragssätze durch die sinkenden Mitgliederzahlen und damit verbundenen sinkenden Einnahmen bei relativ gleichbleibenden Fixkosten wie Hallenmiete, Trainergehälter, Verwaltungskosten, Immobilien-Erhalt.

Gleichzeitig zeigte ein Vergleich  mit anderen Vereinen der Umgebung, dass unsere Mitgliedsbeiträge für die angebote Vielfalt eher niedrig gestaltet sind und eine Anpassung nach oben daher folgerichtig erscheint, um auch in Zukunft, den TBG-Mitgliedern in der gewohnten Qualität das uns auszeichnende breite Spektrum von Breitensport und Freizeitsport bis Wettkampfsport und von Angeboten für die Kleinsten bis zur Seniorengymnastik anbieten zu können.

Kommen Sie am 12. Dezember zur Mitgliederversammlung und lassen Sie sich über die vom Vorstand vorgeschlagene Anpassung der Mitgliedsbeiträge informieren, stellen Sie Fragen, diskutieren Sie mit und stimmen Sie ab.

 

10. November 2019

Tag des Kinderturnen

Filed under: Gesamtverein, Kinder, Jugendturnen — Bianca Kohlbecker @ 23:43

Strahlende Kinderaugen – was will man mehr!

Rund 80 Kinder nahmen am Sonntag beim Tag des Kinderturnens teil, den der Turnerbund Gaggenau anbot. Sie kamen mit Eltern oder auch Großeltern in die Hans-Thoma-Halle, die von 10 bis 16 Uhr geöffnet war. Die Kleinen konnten sich Laufkarten nehmen, an verschiedenen Tierstationen eine Übung absolvieren und sich somit einen Stempel abholen. Am Ende erhielten sie bei bestandenem Tierturnabzeichen noch eine Urkunde mit kleinem Präsent. Zwischendurch konnte sich der Nachwuchs mit Kuchen, bunten Spießen, belegten Brötchen und Laugenstangen etwas stärken oder sich beim Kinderschminken in Batman, Tiger, Eisprinzessin sowie einen Schmetterling verwandeln lassen. Der Turnerbund Gaggenau freute sich über den guten Zuspruch. „Die strahlenden Gesichter der Kinder waren die größte Belohnung an diesem Tag und haben uns gezeigt, dass wir alles richtig gemacht haben“, sagte Organisatorin Bianca Kohlbecker und fügte hinzu, dass es um so eine Veranstaltung zu organisieren viele Helfer brauchte, bei denen sie sich im Namen aller für ihren Einsatz und ihr Engagement bedankte.

 

« Newer PostsOlder Posts »

Bloggen auf WordPress.com.