Das Blog des TBG

29. Januar 2023

Gleich drei Qualifikationen zum Regierungspräsidiumsfinale

Filed under: Gerätturnen — Bianca Kohlbecker @ 23:31

Am 24. Januar traten die TBG-Turnerinnen den Schulwettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ der beiden Schulkreise Freudenstadt und Baden-Baden in Bühl an. Bei dem Wettkampf der Grundschulen starteten für die Hebelschule im Wettkampf V Käthe Kottler, Marie Haaf, Nina und Selena Cojanovic. Es wurden die Pflichtübungen geturnt und sie erreichten Platz 6 mit 143,8 Punkten. Marleen Traue, Liv Keckes, Zoe Miess, Emilija Mitrovic und Julia Glanz turnten für die Hans-Thoma Schule und landeten auf Rang 2 (153,3). Die Mannschaft der Eichelbergschule mit Akira Kumar, Mia Ung, Hannah Westermann, Hanna Fritz und Romy Gebauer siegte mit 154,5 Punkten und landete auf dem ersten Platz. Die Erst- und Zweitplatzierten haben sich somit für das Regierungspräsidiumsfinale am 16. Februar in Odenheim qualifiziert. Für die Eichelbergschule startete auch eine gemischte Mannschaft in der Jungen und Mädchen gemeinsam antraten. Es turnten Emilia Horvat, Sara Palameta, Tim Becker und Tim Kohlbecker im gemischten Wettkampf. Auch sie wurden Erster und erturnten sich 137,1 Punkte, allerdings kann man sich beim gemischten Wettkampf nicht qualifizieren.
Für die Realschule gingen die TBG-Turnerinnen Tijana Cvetkovic, Sina Klein, Rania Vieru, Lara Groß und Helena Salamunovic an den Start. Sie erturnten sich den dritten Platz.
Mit Pflichtübungen turnten für das Goethe-Gymnasium Svea Abele, Rebeka Pejic, Maja Jahoda, Zoe Keckes und Marie Götz. Sie landeten auf dem vierten Platz. Ebenfalls für das Goethe-Gymnasium  starteten Sophia Ermantraut, Jule Mühlchen, Jule Zink, Selina Celik und Tamisha Bechtold. Sie zeigten ihre Kürübungen in der LK4 und erreichten Rang zwei, somit qualifizierten sie sich für das Regierungspräsidiumsfinale in Odenheim am 15. Februar.

12. Dezember 2022

TB Gaggenau entführt in die Unterwasserwelt

Filed under: Allgemein, Vorstand — Bianca Kohlbecker @ 00:21

Nach der Begrüßung von Vorstand Evelina Schüle übernahm Emilia Senger das Mikrofon und begann den ersten Programmpunkt anzumoderieren. Als der Vorhang zum ersten Mal aufging, standen kleine Quallen mit ihren Mamis unter süß gestalteten Quallenschirmen auf der Bühne und kletterten und turnten über eine Gerätelandschaft. So startete nach zweijähriger Pause die diesjährige TBG-Weihnachtsfeier unter dem Motto „Unterwasserwelt“ mit der Eltern-Kind-Gruppe unter der Leitung von Sabrina Demirbas und Maren Chwalek. Die TSS-Gruppe von Susanne und Carolin Erhard sprangen und balancierten als Delfine über Bänke. Dann wurde es kalt und trollig, denn 25 kleine Pinguine watschelten über die Bühne und zeigten an Kasten und Bänken ihr Können und als Gerätturnerinnen durfte auch das Bodenturnen nicht zu kurz kommen. Die Mädchen werden von Heike und Saskia Huck, Bianca Kohlbecker, Patrizia Lang, Emilia Senger, Sophia Ermantraut und Tijana Cvetkovic trainiert. Weiter ging es mit Poseidon in Atlantis. Die Freizeitturnerinnen von Carolin Erhard und Carsten Kaufmann benutzten Trampolin, Bänke und den Bodenläufer, um ihren Auftritt in Szene zu setzen. Anschließend kamen die kleinsten Gymnastinnen als Krabben auf die Bühne und führten dort mit Bällen einen Krabbensamba auf. Die Leitung der Gruppe haben Helena Senger und Emma Bauer. Elegant kamen die Meerjungfrauen aus der Muschel hinter dem Vorhang zum Vorschein. Die Gerätturnerinnen von Heike und Saskia Huck, Bianca Kohlbecker, Patrizia Lang, Vanessa Ollhoff, Emilia Senger, Sophia Ermantraut und Tijana Cvetkovic präsentierten turnerische Elemente an Kasten, Bank und Boden. Es folgten die Ehrungen, der Kinder, die im Jahr 2022 bei Wettkämpfen siegreich waren oder auf dem Treppchen standen. Edgar Schüle, Abteilungsleiter Gerätturnen, und Vanessa Ollhoff überreichten den Nachwuchs-Turnerinnen einen Pokal. Im Anschluss führte Emilia Senger weiter charmant und sehr unterhaltsam durch das Programm. Viele kleine Regenbogenfische, der Kleinkinderturngruppe, die mit Carolin Erhard, Sandra Wunsch und Sandra Himmler einen tollen Auftritt einstudiert haben, schwammen über die Bühne. Marina Kunde, Emma Bauer und Helena Senger haben sich für den Auftritt ihrer Gymnastinnen etwas Schönes einfallen lassen. Als Korallen tanzten die Mädchen mit Tüchern und Bändern. Ganz tief unten im Meer wurde ein verborgener Schatz gefunden. Gold glänzend turnten die ältesten Gerätturnerinnen von Bianca Kohlbecker, Sabrina Demirbas, Heike Huck, Patrizia Lang, Vanessa Ollhoff und Kai Heberle an Schwebebalken und Boden. Patrick Ollhoff, Pascal Meixner, Louis Binz und Erik Bräuer ließen ihre Turner als Matrosen eines U-Boots zeigen, was an Boden und Trampolin geturnt werden kann. Als letzter Programmpunkt ging die Titanic bei den ältesten Gymnastinnen unter. Evelina Schüle hat sich dazu eine Choreografie mit Reifen und Tüchern einfallen lassen. Den traditionellen Abschluss bildete der Besuch des Nikolaus, der viel Lob und manch Tadel aussprach und den Kindern und Übungsleitern Geschenke mitbrachte. Evelina Schüle und Bianca Kohlbecker, die die Gesamtleitung trugen, waren sehr glücklich darüber, dass wieder eine Weihnachtsfeier stattfinden konnte: „So viele Kinder nach zweijähriger Pause wieder aktiv auf der Bühne zu sehen, ist einfach schön!“, betonten sie und richteten einen großen Dank an alle Eltern und ehrenamtlichen Helfer aus. Ebenso dankten sie noch den älteren Turnern, die an diesem Nachmittag als Gerätekommando aktiv waren, während die Programmpunkte von Udo Meixner mit dem richtigen Licht und Ton untermalt wurden.

27. November 2022

Viele Siege und Treppchenplatzierungen für den Gastgeber

Filed under: Gerätturnen — Bianca Kohlbecker @ 20:10

Am 19. und 20. November wurden die Gauligaendkämpfe des Turngau Mittelbaden-Murgtal in Ottenau ausgetragen. Der Turnerbund Gaggenau war an diesem Wochenende der Ausrichter und hat die Bewirtung beider Wettkampftage sowie eine Gauligaparty am Samstagabend organisiert.

Samstags starteten für den TBG bei den Schülern in der M8 Arne Irmscher, Valentin Binder, Leon Stangenberg und Maximilian Podpirka. Yusuf Meral fiel am Endkampf leider aus. Die Mannschaft landeten mit 198,7 Punkten auf Rang fünf. Danach gingen die Turner der M10 Felix Van den Hazel, Xaver Stöhr, Maximilian Francus, Ben Gebicke und Tim Kohlbecker an die Geräte und belegten den sechsten Platz (213,0). Da der TBG in der M14 nur wenige Turner hat, trat man in einer Wettkampfgemeinschaft mit Michelbach an. Die Mannschaft erturnte sich mit 247,1 Punkten Rang vier.
In der A-Klasse landeten die erwachsenen Turner Leon Götz, Louis Binz, Pascal Meixner, Quirin Warth, Erik Bräuer, Linus Maier, Felix Merkel, Kai Heberle, Fabian Fünfgeld, Kilian Wieber und Patrick Ollhoff mit 169,9 Punkten den zweiten Platz.
Bei den Damen starteten in der C-Klasse LK4 Saskia Huck, Emilia Senger, Jule Zink, Sophia Ermantraut, Luana und Annalena Todaro. Leider verpassten sie am Ende nur ganz knapp das Treppchen und mussten sich mit dem undankbaren vierten Platz (270,7) zufriedengeben. Die LK3-Turnerinnen in der B-Klasse Nele und Lotte Mühlhauser, Svenja Busch, Jule Mühlchen, Hannah Zink, Vanessa Ollhoff und Bianca Kohlbecker wurden mit 289,05 Punkten Gauligameister 2022.

Sonntags gingen dann die jungen Turnerinnen noch an den Start. In der Altersklasse W8 turnten Liv Keckes, Hanna Fritz, Zoe Miess, Romy Gebauer, Marleen Traue und Nina Cojanovic. Sie siegten in dieser Altersklasse mit 299,3 Punkten und nur einem Zehntel Vorsprung zum TV Muggensturm 1. Die Turnerinnen Sophia Lerke, Delia Spreng, Selena Cojanovic, Akira Kumar, Annika Abele und Mia Ung konnten sich in der AK 10 zum Vorkampf hin verbessern und landeten auf dem zweiten Rang (324,6). Mit 328,9 Punkten siegten Marie Götz, Rebeka Pejic, Maja Jahoda, Zoe Keckes und Svea Abele in der AK 12 und standen ganz oben auf dem Podest. Die ältesten TBG-Mädels in der AK 14, Tijana Cvetkovic, Sina Klein, Rania Vieru, Lara Grohs und Franka Kottler, turnten einen guten Wettkampf und gaben alles, obwohl sie leider keine Konkurrenz in ihrer Altersklasse hatten.

30. Oktober 2022

TBG-Turnerinnen starten erfolgreich in der Gauligasaison

Filed under: Gerätturnen — Bianca Kohlbecker @ 21:08

Die TBG-Turnerinnen starteten nach zweijähriger Corona-Pause wieder in der Gauliga des Turngaus Mittelbaden-Murgtal.
Am 15. Oktober fanden die Vorkämpfe der Pflichtwettkämpfe statt. In der Altersklasse 8 gingen Liv Keckes, Hanna Fritz, Zoe Miess, Romy Gebauer, Marleen Traue und Nina Cojanovic an den Start. Sie belegten mit 150,6 Punkten den ersten Platz und setzten sich somit gegen fünf Gegner durch. Die Turnerinnen Sophia Lerke, Delia Spreng, Selena Cojanovic, Akira Kumar, Annika Abele und Mia Ung erreichten in der AK 10 den dritten Rang (161,7). Zum zweiten Platz fehlte aber nur ein Punkt, was auf einen spannenden Endkampf hoffen lässt. Mit 163,9 Punkten und nur sieben Zehntel Abstand zum Sieg landeten Marie Götz, Rebeka Pejic, Maja Jahoda, Zoe Keckes und Svea Abele in der AK 12 auf Platz zwei. Die ältesten TBG-Mädels in der AK 14, Tijana Cvetkovic, Sina Klein, Rania Vieru, Lara Grohs und Franka Kottler, erturnten sich 162,5 Punkte. Leider hatten sie keine Konkurrenz und starteten allein in dieser Altersklasse.
Der Vorkampf im Kürbereich der C-Klasse LK4 am 23. Oktober musste leider mit einem undankbaren vierten Platz (134,9) enden. Den Turnerinnen Saskia Huck, Annalena Todaro, Emilia Senger, Jule Zink und Sophia Ermantraut fehlten zum Schluss nur wenige Zehntel zu Rang drei. Doch am Endkampf wollen sie diese wichtigen Zehntel, die gefehlt haben, erturnen. Ziel ist es natürlich auf Platz drei zu landen.
Der letzte Vorkampf der TBG-Turnerinnen fand am 29. Oktober statt. Nele und Lotte Mühlhauser, Svenja Busch, Jule Mühlchen, Hannah Zink, Vanessa Ollhoff und Bianca Kohlbecker gelang es in der B-Klasse LK3 mit 142,95 Punkten den ersten Platz einzunehmen.
Nach den guten Leistungen an den Vorkämpfen möchten die Turnerinnen nun am 19. und 20. November in Ottenau  bei den Endkämpfen ihre Plätze verteidigen bzw. noch weiter nach vorne rücken. Ein Dank geht auch an alle Kampfrichter, die am Vorkampf für den TBG gewertet haben.

Vorne die Altersklasse 12 und hinten die Altersklasse 14

Die LK4-Mannschaft
Die LK3-Mannschaft

13. Oktober 2022

TRONGYM: Showgruppe ins „Turn-Team Germany“ zur Weltgymnaestrada nach Amsterdam berufen

Filed under: Allgemein — Paul Stangenberg @ 20:33

Es gleicht einem Ritterschlag für die noch relativ neue Showgruppe TRONGYM, denn der Deutsche-Turner-Bund (DTB) hat die Murgtäler in ihre Delegation zur Weltgymnaestrada nach Amsterdam berufen.

Das größte internationale Turn- und Breitensportfestival der Welt findet alle 4 Jahre statt, an welchem über 20.000 Teilnehmer aus 50 Ländern teilnehmen werden.

Das Highlight für TRONGYM ist die Mitwirkung beim Deutschen Abend im August nächsten Jahres in der holländischen Hauptstadt. Hier findet in der Messehalle vor 4.400 Zuschauern die deutsche Länderpräsentation statt. Ein Regieteam und der DTB stellen ein Showprogramm zusammen, um das Land international zu präsentieren.

„Für uns ist es eine absolute Ehre und ein Traum geht in Erfüllung. Wir wollen nicht nur für unsere beiden Vereine, sondern auch für unsere Städte Gernsbach und Gaggenau Werbung machen und unseren Bekanntheitsgrad steigern.“ so das Trainerteam.

Mit ihrer Show „Species“ starten die Tänzerinnen des TV Gernsbach und die Kunstturner des TB Gaggenau gerade durch. Die Köpfe des Erfolgs sind Sabrina und Paul Stangenberg sowie Felix Merkel. Sie haben sich die Performance und die Technik ausgedacht. Mittels selbst entwickelter Leuchtanzüge präsentieren sie eine spektakuläre LED-Show aus Tanz, Turnen und Akrobatik.

TRONGYM bei den Schlosslichtspielen in Karlsruhe – Bildquelle: Copyright KME Karlsruher Marketing und Event GmbH / Foto: Jürgen Rösner

„Wenn man eine Idee hat und davon überzeugt ist, dass sie funktioniert, malt man sich natürlich aus, was man damit erreichen kann. Dass das Ganze jetzt so durch die Decke geht und wir ins Turn-Team Germany nominiert wurden, ist schon Wahnsinn.“ teilten die Verantwortlichen mit. TRONGYM wurde 2019 gegründet und ist eine Showgruppe der beiden Turnvereine TV Gernsbach und TB Gaggenau. Nach der Corona bedingten Pause traten sie im Mai dieses Jahres erstmals überregional beim baden-württembergischen Landesturnfest in Lahr in Erscheinung und im kommenden Jahr dann international.

7. Oktober 2022

Kuschelige Wohnzimmeratmosphäre in Hundsbach

Filed under: Vorstand, Allgemein — Bianca Kohlbecker @ 23:20

Am Tag der deutschen Einheit lud der TB Gaggenau seine Ehrenmitglieder und Mitglieder, die mit dem vereinseigenen Ski- und Wanderheim eng verbunden waren oder immer noch sind, ein. Anlass war das 60-jährige Jubiläum, das man in diesem Jahr feiern durfte. Der TB Gaggenau hatte hierfür einen Bus organisiert, mit dem die Gäste von der Jahnhalle Gaggenau bis nach Hundsbach fahren konnten. Einige Wenige entschieden sich auch dazu, selbst mit dem Auto oder Motorrad anzureisen. Es war nett anzusehen, wie die Mitglieder taschenweise mit alten Fotoalben ankamen und schon beim Sektempfang in einen regen Austausch über frühere Zeiten miteinander traten. Bei Kaffee und Kuchen schwelgte man in Erinnerungen, bevor man die früheren Schlaflager im oberen Bereich sowie die neu renovierte Küche und die Duschen im unteren Bereich des Hauses besichtigte. Als dann das gemütliche Beisammensein mit zünftigen Vesperplatten endete, durfte natürlich ein Gruppenbild vor dem Haus nicht fehlen, auch wurden zum Abschluss noch fleißig Handynummern ausgetauscht, um in Kontakt zu bleiben. Am Ende waren sich alle einig, dass dieses Wiedersehen in gemütlicher Runde sehr schön war – man könnte sagen, es herrschte eine kuschelige Wohnzimmeratmosphäre. Ein Dank geht hierbei an alle Helfer, die dazu beigetragen haben, dass dieses kleine Jubiläumsfest stattfinden konnte.

Die Gäste und Helfer vor dem Ski- und Wanderheim in Hundsbach

4. Oktober 2022

Jugendabschluss der Tennisabteilung

Filed under: Tennis — Sebastian Seitz @ 09:36

Gruppenbild unseres Jugendabschluss 2022

Am vergangenen Samstag fand der diesjährige Jugendabschluss der Tennisabteilung statt. Trotz leider schlechtem Wetter trafen sich die Trainer und Trainerin mit über 20 Kids im Clubhaus um das Sommertraining mit einem kleinen Abschluss zu beenden. Da man nicht auf die Plätze konnte, wurden die Kids in insgesamt drei Gruppen aufgeteilt und es gab spannende, interessante und auch kreative Aufgaben zu bewältigen. Zuerst musste ein kleines Tennisquiz gelöst werden, im Anschluss baute man eine bewegliche Murmelbahn, sammelte beim Zielwerfen punkte oder zeigte bei einer Reaktionsübung wie schnell man dabei ist. Als letztes hatte jede Gruppe die Aufgabe ein kreatives TBG-Logo nachzubauen. Mit tollen Ergebnissen wie ihr seht. Bevor die Kids dann wieder von Ihren Eltern abgeholt wurden, gab es noch Pommes und Chicken Nuggets. Es war rundum ein gelungener Vormittag und wir freuen uns jetzt auf das Hallentraining mit den Kids und freuen uns auch schon die Kids im Frühjahr wieder zu sehen die im Winter eine Tennispause einlegen. Vielen Dank an Timo, Sebastian und Sandy für Ihren Einsatz und das tolle Programm.

15. September 2022

„Fit im Herbst“ – achtwöchiger Fitnesskurs im TBG

Filed under: Vorstand — thorstenchwalek @ 14:58

Nachdem der Faszien-Kurs im Sommer sehr gut angenommen wurde, führen wir unsere Reihe an Fitnesskursen für Mitglieder und Nichtmitglieder im Oktober und November fort. „Fit im Herbst“ heißt das Programm, mit dem es am 5. Oktober losgeht, immer mittwochs von 17.30 bis 18.30 Uhr in der Sporthalle des Goethe-Gymnasiums. Der achtwöchige Kurs kostet 40 Euro, 20 Euro für TBG-Mitglieder. Anmeldungen bitte per Mail an sport@tbgaggenau.de

26. August 2022

TRONGYM – Auftritte bei den Schlosslichtspielen in Karlsruhe

Filed under: Allgemein — Paul Stangenberg @ 22:53

Die Showgruppe TRONGYM ist dabei sich überregional einen Namen zu machen. Das Team unter der Leitung von Sabrina und Paul Stangenberg, sowie Felix Merkel hat in den letzten Monaten hart an ihrer Nummer gearbeitet und eine beeindruckende Show auf die Beine gestellt.

Mittels selbst entwickelten und gefertigten programmierbaren Leuchtanzügen zeigen die sieben Tänzerinnen des TV Gernsbach und die zwölf Verbandsliga-Turner des TB Gaggenau einen bunten Mix aus Tanz, Akrobatik und Turnen. Der Titel „Species“ bedeutet Erscheinung – eine Anspielung auf die Erscheinung einer neuen Showgruppe und auch auf die Beleuchtung der Anzüge. Die Anzüge jedes einzelnen Gruppenmitglieds sind individuell programmiert und werden, abgestimmt auf die Musik und der gezeigten Elemente und Figuren, angeleuchtet, um ein gewünschtes Bühnenbild zu erhalten.

Bereits auf dem baden-württembergischen Landesturnfest im Mai in Lahr durfte TRONGYM ihre Nummer auf den Turngalen vor insgesamt 5.000 Zuschauern präsentieren.
Leider verpassten die Murgtäler die Qualifikation für das Bundesfinale beim Showwettbewerb „Rendezvous der Besten“, durften sich aber über die Auszeichnung der zweithöchsten Kategorie „Ausgezeichnet“ freuen.

TRONGYM: hier beim baden-württembergischen Turnfest in Lahr im Mai 2022

Bei dem „Bahn frei“ meets Schlosslichtspielen Light Festival in Karlsruhe darf TRONGYM mitten in der Innenstadt ihre Nummer darbieten. Am 07. und 08. September jeweils um 21:00 Uhr, 21:30 Uhr und 22:00 Uhr treten sie in der Kaiserstraße Höhe Lammstraße auf und erhellen die Fußgängerzone mit ihrer Nummer Species.

18. August 2022

Rot-weiße Nacht des Turnerbundes Gaggenau

Filed under: Allgemein — Sebastian Ball @ 06:12

Am letzten Juli-Samstag erstrahlte das Gelände rund um das Clubhaus des Turnerbundes Gaggenau in den Vereinsfarben rot und weiß. Nach einer Idee des Vorstands für Immobilien gab es eine RED WHITE NIGHT als Benefiz-Veranstaltung zugunsten von Renovierungen am und im vereinseigenen Clubhaus. Ob Blumenschmuck, Hussen für Tische und Bänke, jegliche Deko-Varianten waren rot-weiß.

Zu Beginn des Festes um 17 Uhr begann sich der Platz hauptsächlich mit Familien mit Kindern zu füllen, da auch das Spielmobilino des JuFaZ Gaggenau zugegen war. Es gab Möglichkeiten zum Malen und Basteln, zum Klettern und Toben. Auch an Leckereien für die Kids wurde gedacht, ob Eis, Pommes, Muffins oder Popcorn.

Während die Kinder sich schon eifrig vergnügten, kamen immer mehr Besucher und spätestens gegen 19 Uhr wusste das Orga-Team, dass sich der Aufwand im Vorhinein und der 2-tägige Aufbau gelohnt hat. Eifrig wurde allerlei Gegrilltes beim Gourmetkoch Bertram Konrad geordert, mit alkoholfreien Getränken, Sekt oder Bier wurde angestoßen. Die Turnerbündler und solche, die es vielleicht einmal werden wollen, kamen ins Gespräch. Nach zwei Jahren TBG-Fest-Abstinenz freuten sich jede und jeder, Gleichgesinnte zu treffen und mit ihnen zu plaudern. Außerhalb der Zelte mit Stehtischen wurden die vielen Liegestühle und Palettenaufbauten zum gemütlichen Verweilen genutzt.

Natürlich trugen auch die musikalischen Leckerbissen zum Gelingen des Abends bei. Angefangen bei den Senger Sisters, die mit ihren Liedern die Zuhörer schnell auf ihre Seite brachten. Emilia, Helena und Antonia bewiesen, dass sie neben ihrem Sport beim TBG auch noch andere, nämlich sängerische Qualitäten hatten. Der Beifall war Ansporn und Motivation auf diesem Weg weiter zu machen. Auch wusste Robert Maier mit seinem Saxophon die Zuschauer zum Tanzen und Feiernzu animieren und das McM-Showteam sorgte mit DJ-Musik für Stimmung.

Während den Show-Acts verwandelte sich der Festplatz aufgrund der einsetzenden Dämmerung immer mehr in ein rot-weißes Lichtermeer und erzeugte bei den Besuchern, aber auch bei den Helfern und Helferinnen an den Theken für gute Laune.

Wann die letzte Schicht endete, weiß keiner so genau! Aber ganz genau weiß der TBG, dass es ein gelungenes Fest war und nach einer Wiederholung verlangt. Insgesamt wurden 3600€ gespendet, ein Ergebnis mit dem der Turnerbund mehr als zufrieden ist.

An dieser Stelle bedankt sich der TBG bei allen Besuchern, sowie Sponsoren und Spendern. Sie haben wesentlich dazu beigetragen, dass die TBG RED WHITE NIGHT ein voller Erfolg wurde. Aber der Dank geht natürlich auch an Helferinnen und Helfern an diesem Abend und ebenso an die Auf- und Abbaucrew.

Anette Kühn

Robert Maier am Saxophon

Older Posts »

Bloggen auf WordPress.com.