Das Blog des TBG

11. März 2018

Landesliga: Kunstturner

Filed under: Vorstand — Paul Stangenberg @ 21:54

Wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt – TBG gewinnt in Bretten

„Wir müssen uns eingestehen, dass der Sieg heute sehr glücklich war. Was jetzt zählt sind die zwei Punkte, die ein wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt sind“ kommentierte Trainer Paul Stangenberg das Abstiegsduell am vergangenen Sonntag zwischen dem TV Bretten und dem TB Gaggenau.

In der Landesliga-Nord waren die Kunstturner des TB Gaggenau zu Gast in Bretten. Beide Mannschaften standen mit null Ligapunkten mit dem Rücken zur Wand. Für die Gäste aus dem Murgtal gingen Kai und Maik Heberle, Louis Binz, Michael Häfele, Quirin Warth, Pascal Meixner, Felix Merkel, Nikolas Weber, Nicolas Schaubhut und Paul Stangenberg an die sechs olympischen Geräte.

Die Gastgeber aus Bretten konnten gleich zu Beginn am Boden die ersten Gerätepunkte einfahren. Mit 42,55 zu 42,20 mussten die Gäste sich geschlagen geben. Kai Heberle konnte am Boden mit 11,5 Punkten die Tageshöchstwertung erturnen und verhinderte einen höheren Rückstand.
Sehr viele Fehler erlaubten sich die Gaggenauer am Zittergerät, dem Pauschenpferd. Nur ein Turner kam ohne Sturz durch die Kür, die anderen mussten hohe Abzüge vom E-Kampfgericht hinnehmen. Mit 31,8 zu 34,2 Punkte setzten sich die Brettener weiter ab.

Sehr knapp war das Geräteergebnis an den Ringen. Nur ein Zehntel trennten beide Mannschaften, wobei sich die Gastgeber mit 39,60 zu 39,50 durchsetzen konnten. So betrug der Vorsprung des TVB nach drei Geräten schon 3 Punkte.

Mit 42,3 zu 42,3 konnten sich die Benzstätter den ersten Gerätepunkt am Sprung sichern.

Wieder zeigte sich am Barren, dass hier deutlich Handlungsbedarf besteht. Mit 41,65 zu 44,45 konnte der Gastgeber den Vorsprung auf 6 Punkte vor dem Königsgerät, dem Reck ausbauen.

KW11_Turner TB Gaggenau

Stark am Reck: Kai Heberle

Spannender konnte das Finale am letzten Gerät nicht sein. Nikolas Weber zeigte mal wieder die beste Leistung und erturnte mit 10,80 die Tageshöchstwertung. Auch die anderen Gaggenauer Reckspezialisten zeigten keine Nerven. So setzten sie sich mit 37,05 zu 30,50 gegen den TV Bretten durch und konnte den Rückstand in den Gesamtsieg drehen. Mit dem ersten Wettkampferfolg (234,50 zu 233,60) hat der TB Gaggenau den Klassenerhalt wieder voll in eigener Hand. Am nächsten Samstag kommt der Tabellenführer aus Kraichgau in die Hans-Thoma-Halle nach Gaggenau (14 Uhr), bevor es eine Woche später zum gemeinsamen Ligafinale nach Kehl geht.

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: